Klaus Hermann Diedrich

Prof. Dr. med.

Geburtsort:
Nordenham

Studium:
1966–1972 Hamburg

Klinik und Ausbildung:
1972 Medizinalassistenz in den Fächern Chirurgie und Innere Medizin
1973–74 Wehrpflichtiger Truppenarzt
seit 2013 Reproduktionsmediziner amedes Hamburg

Facharzt:
1974–78 Facharztausbildung an der Universität Hamburg

Besonderheiten:
1979 Oberarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Medizinischen Hochschule zu Lübeck
1981 Habilitation für das Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe
1984 Leitender Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik in Bonn und Ernennung zum Professor
1993 Lehrstuhl an der Medizinischen Universität zu Lübeck für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Publizistische Aktivitäten:
Mitglied von 18 nationalen und internationalen Editorial Boards; div. Beiträge in nationalen und internationalen Zeitschriften

Mitglied in Fachgesellschaften:
Gründungsmitglied der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)
Sekretär der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)
Vicepresident (chairman-elect) der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)
Präsident der European Society of Human Reproduction Embryology (ESHRE)
Schriftführer der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
2. Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Ehrenmitglied des Royal College of Obstetrics and Gynecology
Gründung der Deutsch-Griechischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Vizepräsident                                 

Sonstiges:
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekammer
Prodekan der Universität zu Lübeck
Ehrendoktor der Aristoteles Universität Thessaloniki
Ehrendoktor der Universität Thrakien in Alexandroupolis
Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck